Deko

Presse

 

„daheim ist daheim“ erfolgreich gestartet
Interesse bis in die Niederlande – in der Endauswahl bei startsocial

startsocial ist ein bundesweiter Businessplan-Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Im Vordergrund der Initiative steht der Wissenstransfer zwischen der Wirtschaft, sozial engagierten Unternehmen und sozialen Projekten. So unterstützte startsocial auch 2012/13 wieder 100 ehrenamtliche Projekte durch dreimonatige Beratungsstipendien. Unter 330 eingegangenen Bewerbungen wurde auch das Projekt „daheim ist daheim“ in Gräfenberg ausgewählt.

Die Beratungsphase durch die Coaches Eberhard Brugger und Christian Thiemann ist mittlerweile abgeschlossen. Projektleiterin Irmgard Ginzel, im Hauptberuf Leiterin der Diakoniestation Gräfenberg-Thuisbrunn, und Projektkoordinatorin Birgit Pohl erhielten durch die beiden Fachleute aus der Wirtschaft viele wertvolle Tipps und Anregungen, die in die Projektkonzeption einfließen konnten und sicherstellen, dass das Projekt, das vor allem ältere Menschen dabei unterstützen will, ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen zu können, erfolgreich gestartet werden konnte.

Nun wird es spannend, denn „daheim ist daheim“ befindet sich jetzt im Auswahlverfahren zu den effizientesten Projekten im Rahmen von startsocial. Die 25 besten Projekte werden im Frühjahr 2013 im Bundeskanzleramt in Berlin ausgezeichnet und mit jeweils 5.000 Euro prämiert.

Das Interesse an „daheim ist daheim“ in und um Gräfenberg ist groß, gar bis nach den Niederlanden ist die Kunde gedrungen. Vor kurzem besuchte eine niederländische Delegation Gräfenberg, um sich genauer über „daheim ist daheim“ zu informieren. Aber Menschen engagieren sich auch gerne in dem Projekt. Mittlerweile wurden 15 ehrenamtliche Mitarbeiter geschult, die nun Hilfen für ihre Mitmenschen bereitstellen.

Infotelefon: 09192 9943903 // Koordinationsstelle daheim ist daheim // Kirchplatz 4 // 91322 Gräfenberg